Schatzsuche – das Spannendste, was es gibt.

Schatzsuche – das Spannendste, was es gibt.

2017 sind Schatzsuchen beliebter als sonst irgendein Spiel in Deutschland und auch in 2018 wird die Schatzsuche immer beliebter. Gerade weil es so viele verschiedene Sorten von Schatzsuchen gibt, kann man dieses Spiel auf den unterschiedlichsten Events durchführen. Auf Festen, im Alltag, mit Kindern, mit Teenagern usw. Was alle vereint ist, dass Schatzsuchen jedem Spaß bereiten. Daher  werden sie einfach immer beliebter und somit mehr veranstaltet.

Schatzsuche zum Kindergeburtstag.

Man muss sich lediglich einen Kindergeburtstag vorstellen, um die Vorteile einer Schatzsuche und die daraus resultierende Beliebtheit bei der Kinderparty zu verstehen. Sobald die Kinder alt genug sind um ein einfaches Problem in der Gruppe zu lösen, kann eine Schatzsuche anstatt Ballspiele o.ä. beim Kindergeburtstag durchgeführt werden. Das erzeugt mehr Spannung, Abwechslung und ein wenig Drama, weil die Kinder erst Schatzsuche Aufgaben lösen müssen, um den versteckten Schatz zu finden. Außerdem bietet sich hier eine Schatzkarte an, wo die
einzelnen Rätselstationen gekennzeichnet sind.

Schatzsuche draußen

Es ist ohne größere Probleme möglich, eine Schatzsuche das gesamte Jahr über draußen durchzuführen. Die Kinder müssen lediglich entsprechend dem Wetter gekleidet sein. Falls es gerade geregnet hat, können die Hinweise bei der Schatzsuche in Klarsichtfolien gesteckt werden. Wenn die Schatzsuche in der Dämmerung veranstaltet wird, bieten sich Aufkleber mit Reflektorenfolie als kleiner Wegführer an. Falls Sie mehr über Schatzsuche draußen und die verschiedensten Arten an Schatzsuchspiele erfahren möchten, lesen Sie hier weiter.

schatzsuche draussen

Schatzsuche drinnen

Eine Schatzsuche drinnen beim Kindergeburtstag durchzuführen, ist sehr beliebt und üblich. Dazu braucht man für gewöhnlich nicht allzu viel Platz. Mit etwas Geschick und Improvisation organisiert man sowohl in einer kleinen Wohnung als auch in einem großen Haus eine spannende und witzige Schatzsuche.  Falls Sie sich für eine Schatzsuche drinnen interessieren, dann finden Sie viele tolle Schatzsuche-Ideen hier.

 

Schatzsuche draußen mit GPS – genannt ”Geocaching”

Geocaching ist die Schatzsuche für Erwachsene und Kinder, die lieber einen verborgenen Schatz oder ”Caches” suchen, die überall in Deutschland verstreut platziert sind. Man benutzt das GPS, um zu sehen, wo man sich selbst befindet und was die Koordinaten für den versteckten Schatz sind. Ist man dann vor Ort, gilt es die Augen offen zu halten. Dann findet man den Cache und kann seinen Namen in das Logbuch eintragen. Anschließend versteckt man den Schatz wieder am selben Ort und sucht den nächsten Cache. Es geht hier um das Glücksgefühl den Schatz zu finden. Daher eignet sich diese Schatzsuche eher für Erwachsene. Kinder, die auf der Suche nach einem Schatz (z.B. Süßes) ein paar lustige Rätsel auf sich nehmen, wollen natürlich den Schatz finden und behalten.

Schatzsuchen mit dem Handy – genannt ”Apps”

Mobile Schatzsuchen sind die weiterentwickelte Form für Kinder ab 10 Jahre, die selbstständig auf Schatzsuche gehen, Rätsel lösen und den Weg finden. Für Kinder ist Geocaching meist zu anspruchsvoll und zu motivationslos; es gibt ja keinen Schatz, der einem allein gehört. Möchten Sie mehr über mobile Schatzsuchen wissen? Dann finden Sie hier richtig gute Spiele in dieser Form.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.